.

Mitglieder des BFS-NRW e.V. tankten wieder Kraft durch Qi

 Der BFS-NRW e.V. führte unter der Veranstaltungsleitung von Frau Elisabeth Krych von Freitag, den 11. November bis Sonntag, den 13. November 2016 das vierte Wochenendseminar mit Entspannungsübungen durch.

Das Seminar fand im AURA inklusive in Horn-Bad-Meinberg statt. Die 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer reisten aus verschiedenen Winkeln des Landes an und wurden herzlich empfangen. Angemessene und geduldige Assistenz gehört im AURA inklusive zu einem selbstverständlichen Service. Außerdem ist das gesamte Haus blindentechnisch so ausgestattet, dass sich viele Sehbehinderte selbstständig orientieren können.

Nach einem Sektempfang und reichhaltigen Abendessen begann der Entspannungskurs. Duftkerzen und leise chinesische Musik schafften eine Wohlfühlatmosphäre. Dipl. Sportlehrer Michael Schrick weihte unsere Gruppe in neue Geheimnisse der chinesischen Meditationsübungen ein. Ferner lernte die Gruppe auch westliche Entspannungsübungen kennen. Dazu gehörten Progressive Muskelentspannung nach Jacobson und Moving. Die Konzentrations- und Bewegungsformen dienten der Kultivierung von Körper, Seele und Geist. Aufgrund der sehr klaren und geduldigen Anleitungen war es allen sehbehinderten und blinden Teilnehmerinnen und Teilnehmern möglich, die harmonischen Bewegungsabläufe nachzuvollziehen und am Ende des Seminars selbständig auszuführen.

Das herzliche Personal des AURA inklusive sorgte immer wieder für einen völlig entspannten Aufenthalt. Das sehr umfangreiche Speisenangebot verhinderte trotz sportlicher Aktivität jeglichen Gewichtsverlust. Das romantisch gelegene Haus bot neben seinem einladenden Schwimmbad viele weitere Beschäftigungsmöglichkeiten. Nach den schweißtreibenden Seminarstunden traf sich die Gruppe des Abends in gemütlicher Runde. Alle Teilnehmer beendeten das Seminar mit der aufgetankten Lebensenergie des Qi und wollen die Übungen zuhause weiter verinnerlichen.

Bericht: Dieter Kleffner

Dieser Artikel wurde bereits 1285 mal angesehen.