.

Vorausschauend handeln – Augenlicht schützen

Welche Früherkennungsuntersuchungen empfehlen Augenärzte?

Düsseldorf 24.01.2018 – Für die meisten Menschen ist das Sehen der wichtigste unserer Sinne. Zugleich nehmen sie das Sehen als selbstverständlich hin und schenken der Gesundheit ihrer Augen kaum Aufmerksamkeit. Viele Augenkrankheiten beginnen jedoch schleichend und ohne Symptome. Dabei sind die Chancen, sie erfolgreich zu behandeln, umso besser, je früher sie erkannt werden. Der Berufsverband der Augenärzte Deutschlands (BVA) rät daher zu Früherkennungsuntersuchungen.

Weitere Infos:

Die Kieler Erklärung vom 17. Oktober 2017

Am 16. und 17. Oktober 2017 haben sich die Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderung von Bund und Ländern getroffen.
Beim Treffen in Kiel war das Bundesteilhabegesetz, die Barrierefreiheit sowie die Erwartungen an die neue Bundesregierung die zentralen Themen. Diese Erwartungen haben die Beauftragen in der Kieler Erklärung zusammengefasst.

Weitere Infos.

Nur diesen Artikel auf der seite anzeigen.

Blutzucker unter Kontrolle halten – auch den Augen zuliebe

Weltdiabetestag 2017: Augenarzt klärt über die Risiken für das Sehvermögen auf

Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA), Düsseldorf/Berlin 10.11.2017 „Diabetes – beweg(t) dein Leben!" heißt es am Sonntag, 19.11.2017, beim Patiententag zum Weltdiabetestag 2017. Augenarzt Dr. med. Tim Behme vom Berufsverband der Augenärzte Deutschlands wird dabei erklären, welche Gefahren von der Zuckerkrankheit für das Augenlicht ausgehen und wie man ihnen begegnen kann.

weitere Infos


Das große iPhone-Grundhandbuch

Das iPhone-Grundhandbuch der TIBS e. V. ist aktualisiert und die Beschreibungen sind nun an iOS 11 angepasst.


Was tun, wenn die Arme zum Lesen zu kurz werden

Alterssichtigkeit – ein Problem, dem sich die meisten Menschen stellen müssen

Düsseldorf 19.09.2017 – Dank einer Augenoperation unabhängig von Brille oder Kontaktlinsen sein – das ist eine Möglichkeit, die vor allem für junge Erwachsene attraktiv ist. Allerdings muss ihnen bewusst sein: Diese Unabhängigkeit bleibt nicht unbedingt für immer erhalten. Etwa mit 45 bis 50 Jahren setzt bei den meisten Menschen die Alterssichtigkeit (Presbyopie) ein – und dann benötigt man für das Sehen in der Nähe doch wieder eine Sehhilfe. Der Berufsverband der Augenärzte informiert darüber, welche Möglichkeiten es gibt, dieses Problem zu lösen.

weitere Infos

RehaCare Messe 2017 in Düsseldorf

04. – 07.10.17: RehaCare in Düsseldorf
Der BFS e.V. wird auf dem Gemeinschaftsstand der BAG Hilfe für Behinderte vertreten sein.

weitere Infos


IFA-Auftritt von DBSV und hörfilm.info

Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) und hörfilm.info werden auf der global führenden Messe für Unterhaltungselektronik und Elektro-Hausgeräte, der IFA 2017, als Botschafter für Barrierefreiheit aktiv – mit einem Messestand sowie einer Fachveranstaltung am 4. September 2017.

weitere Infos:


Künstliches Sehen: Nanostrukturen gegen Makuladegeneration

Geschätzt 100.000 Menschen in Österreich sind von einer Makula-Degeneration betroffen. Diese Erkrankung des hinteren zentralen Bereiches der Netzhaut kann bis zur Erblindung führen. Weltweit sucht man nach Wegen, um wieder Licht ins Dunkel zu bringen. An führender Stelle auch Forscher aus Graz, die an der Entwicklung von Nanostrukturen beteiligt sind, die zerstörte Sinneszellen ersetzen sollen.

weitere Infos:


Ab welcher Sehbehinderung darf man kein Auto mehr fahren?

Im Straßenverkehr gibt es selbst bei perfektem Sehvermögen immer wieder Situationen, in denen die Sicht eingeschränkt ist. Wer einen Führerschein haben möchte, muss deshalb einen obligatorischen Sehtest bestehen. Doch wie ist es um die Fahrerlaubnis von Menschen bestellt, die ein eingeschränktes Sehvermögen besitzen?

weitere Infos:


Smartwatch für Blinde

Ein Start-up mit einem sehbehinderten Gründer hat ein Armband entwickelt, das seinem Träger eine Art sechsten Sinn verleiht: Mit Hilfe von Ultraschall erkennt es nahende Hindernisse und warnt mit Vibrationen davor.

weitere Infos: