.

Ein Ausflug in die gesunde Welt des Brottrunks

 20 Mitglieder des BSF-NRW e.V. trafen sich am Donnerstagmittag, den 10. April 2014, in Selm-Bork. Unsere Vorsitzende Frau Elisabeth Krych empfing die meisten Teilnehmer am Borker Bahnhof und begleitete die Gruppe in die Welt der nahe gelegenen Firma Kanne-Brottrunk.

Zur Begrüßung gab es im Vortragsraum des Betriebsgeländes frischen Kuchen
und duftenden Kaffee. Eine Referentin fasste die Firmengeschichte  und Firmenphilosophie zusammen. Detailliert wurde die rein biologische Produktpalette der gesundheitsfördernden Heilgetränke vorgestellt. Angeblich dient der Brottrunk nicht nur der Krankheitsvorbeugung, sondern die Erfahrung hätte gezeigt, dass mit der Verbesserung des Immunsystems allergische Beschwerden, Hauterkrankungen und Magen-Darm-Probleme günstig beeinflusst werden konnten. Die Teilnehmer stellten dazu lebhafte Fragen. Ein Biologe vertiefte mit seinen  Beschreibungen die physiologischen Abläufe des menschlichen Verdauungssystems und erklärte, warum aus wissenschaftlicher Sicht der Kanne-Brottrunk auf völlig natürliche Weise den Stoffwechsel optimiert. Eine anschließende Führung durch die Produktionsbereiche passierte Silos, eine Getreidemühle, eine lange Backstraße, riesige Gährungstanks, vollautomatische Flaschenabfüllungen, Kartons, die sich von Geisterhand entfalteten, die Verarbeitung der Rest-Maische und vieles mehr. Auf alle Fragen der Teilnehmer wurde trotz des oft erhöhten Lärmpegels im Produktionsbereich geduldig geantwortet.
Kanne-Brottrunk stellt aber nicht nur Heilgetränke her, sondern die Nebenprodukte dienen einer gesunden Ernährung vieler Tiere.
Entsprechend wird auch auf eine biologisch wertvolle Behandlung der Ackerböden geachtet. Das verwendete Getreide kommt nur aus Deutschland. Aufgrund der biologisch umsichtigen Arbeit, wurde das Unternehmen mehrfach ausgezeichnet. Die Heilgetränke von Kanne-Brottrunk können in Apotheken, DM-Märkten, Reformhäusern und bei einigen Discountern erworben werden.

Die Gruppe des BFS-NRW e.V. wurde bei einem Brottrunk-Likör mit einem „Prosit" verabschiedet. Jeder Teilnehmer erhielt eine Tasche mit umfangreichen Informationsmaterial und Probeflaschen. Danach bot sich auch noch eine Möglichkeit, die Kanne-Brottrunk-Produkte käuflich zu erwerben.
Die sehr informative und unterhaltsame Besichtigung endete gegen 16:00 Uhr.

[Bericht: Dieter Kleffner ]

 

Dieser Artikel wurde bereits 2221 mal angesehen.