.

„Kaarst ist für Blinde eine Katastrophe“

Wenn Manuela Dolf, Mirjam Bank und Margaret Reinhardt durch die Kaarster Innenstadt spazieren, kommt es regelmäßig zu lebensgefährlichen Situationen. Die drei Frauen haben eines gemeinsam: Sie sind blind oder stark im Sehen eingeschränkt. Und ihre Heimatstadt ist alles andere als darauf vorbereitet. "Das muss sich unbedingt ändern", finden die Frauen. Jetzt wird auch die Politik aktiv.

weitere Infos:

Dieser Artikel wurde bereits 647 mal angesehen.