.

Wie Apple mein Leben gerettet hat

Kassel (kobinet) Während wir in Deutschland beim derzeitigen Gesetzgebungsverfahren zur Weiterentwicklung des Behindertengleichstellungsrechts noch hart dafür kämpfen müssen, dass auch private Anbieter von Dienstleitungen und Produkten zur Barrierefreiheit verpflichtet werden, ist dies in den USA schon seit Jahrzehnten gesetzlich festgeschrieben. So wirbt dort beispielsweise Apple offensiv mit der Barrierefreiheit seiner Produkte. "Wie Apple mein Leben gerettet hat", ist der Titel eines Videos eines sehbehinderten Mannes, das derzeit beispielsweise im Netz kursiert.

weitere Infos:

Dieser Artikel wurde bereits 1440 mal angesehen.