.

Schluss mit der Wahlkampfhetze! BFS-NRW e.V. trägt offenen Brief mit - "Inklusion hat viele falsche Freunde"

Sehr geehrter Herr Laschet, sehr geehrter Herr Lindner,
Sie bewerben sich als Spitzenkandidaten Ihrer Parteien um das Amt des Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalens. Für Ihre Wahlkampf-Angriffe auf die amtierende Landesregierung haben Sie sich insbesondere das Thema Inklusion ausgesucht. Auf Ihrer Suche nach besonders schlagkräftigen Argumenten zeichnen Sie dabei geradezu katastrophische Bilder, benutzen bedrohliche Metaphern und ziehen Argumentationslinien, die unsere Kinder mit Behinderung als Störer von Schulfrieden und Bildung denunzieren. Als Eltern von Kindern mit Behinderung möchten wir Sie mit diesem Brief darauf aufmerksam machen, dass Sie mit ihrer parteipolitisch motivierten Rhetorik massiven Schaden anrichten.

03.02.2017: mittendrin e.V. → weitere Infos:


Jetzt sprechen Jugendliche gegen Anti-Inklusions-Polemik

Sehr geehrter Herr Laschet, sehr geehrter Herr Lindner,

mit großem Entsetzen habe ich in letzter Zeit ihre Forderung nach einem Stopp der Inklusion zur Kenntnis genommen. Leider kann ich Ihre Ansicht nur auf grobe Unkenntnis zurückführen. Als Betroffener weiß ich wovon ich hier schreibe. Haben Sie schon einmal eine Förderschule von innen gesehen? Ich Gott sei dank nur einmal und wollte dringend wieder weg!

(Quelle: 07.02.2017: mittendrin e.V.)

weitere Infos:


Tag der Sehbehinderten in Essen

10.06.2017: Tag der Sehbehinderten in Essen,
Haus der Technik in Essen, 9.30 - 16 Uhr

Faltblatt mit Programm herunterladen.

weitere Infos


An alle, die ZoomText in der Version 10.1 oder Window-Eyes in der Version 9.5 nutzen

Das digitale Zertifikat zur Zertifizierung aktueller Zoomtext- und Window-Eyes-Softwareprodukte wurde beeinträchtigt. Infolgedessen wird das Zertifikat am oder um den 26. Januar zurückgezogen, was zu Start-up Ausfällen bei folgenden AiSquared-Produkten führen wird.

  • ZoomText Vergrößerungv10.1
  • Zoomtext Vergrößerung und Sprache v10.1
  • Window-Eyes v9.5

weitere Infos:


Steven Gätjen moderiert Hörfilmpreisverleihung

Die Gala zur Verleihung des 15. Deutschen Hörfilmpreises wird von Steven Gätjen moderiert. Der Deutsch-Amerikaner ist sowohl ein beliebter und vielseitiger Moderator als auch ein echter Filmexperte. Im Oktober 2016 präsentierte er erstmals seine monatliche Filmsendung "Gätjens großes Kino" im ZDF. Zuvor hatte er 15 Jahre im Privatfernsehen sein Filmwissen unter Beweis gestellt, u.a. als Live-Reporter („Oscar Red Carpet Show", ProSieben) sowie in seiner Show „Steven liebt Kino". 2016 und 2017 berichtete er live vom roten Teppich der „Golden Globes" u.a. für seinen wöchentlichen Filmblog „FredCarpet".

weitere Infos:


SightCity 2017

03.-05.05.17: Auch in diesem Jahr findet wieder die SightCity in Frankfurt statt.

weitere Infos


Den Blindenstock salonfähig machen

Die blinde Sozialpädagogin, Autorin und Moderatorin Jennifer Sonntag setzt sich als Inklusionsbotschafterin dafür ein, dass sich Menschen auf Augenhöhe begegnen können. Hierfür greift sie immer wieder Themen auf, über die sie berichtet und schreibt. Den folgenden Beitrag unter dem Motto "Den Blindenstock salonfähig machen - Hilfsmitteldesign zwischen Lifestyle und Sanitätshaus" hat sie den kobinet-nachrichten zur Verfügung gestellt.

weitere Infos:


NRW qualifiziert Assistentinnen und Assistenten für taubblinde Menschen

Wie das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales von Nordrhein-Westfalen mitteilt, wird es die Anstrengungen bei der Qualifizierung von Assistentinnen und Assistenten für taubblinde Menschen weiter ausbauen. Mit aktuell 95 stellt NRW jetzt mehr als die Hälfte der bundesweit rund 160 qualifizierten Taubblinden-Assistentinnen und -Assistenten. Man kann es sich nur schwer vorstellen, wie Menschen kommunizieren und ihren Alltag bewältigen, die weder sehen noch hören können", sagte Sozialminister Rainer Schmeltzer in Recklinghausen bei der Übergabe der Zertifikate an 15 Frauen und Männer aus ganz Nordrhein-Westfalen, die an der einjährigen Qualifizierung teilgenommen haben.

weitere Infos:


”Vision 2017” Internationaler Low Vision Kongress in Den Haag

25.-29.06.17: Internationaler Low Vision Kongress in Den Haag
"Vision 2017"

weitere Infos


Blindengeldanspruch auch bei Verarbeitungsstörung von Sehreizen

Auch eine schwere Aufmerksamkeits- und Gedächtnisstörung kann zum Anspruch auf Blindengeld führen. Eine spezifische Sehstörung muss hierfür nicht nachgewiesen werden, entschied das Bayerische Landessozialgericht (LSG) in München in einem am Donnerstag, 12. Januar 2017, veröffentlichten Urteil im Fall einer an schwerer Alzheimer-Demenz erkrankten Frau (AZ: L 15 BL 9/14). Wegen grundsätzlicher Bedeutung ließ das LSG die Revision zum Bundessozialgericht (BSG) in Kassel zu.

weitere Infos: